Pathische Kompetenz

Pathisch ist nicht das Gleiche wie empathisch! Pathische Kompetenz besteht darin, dass dem Unerwarteten, Unbekannten und Ungeliebten mit Neugier begegnet wird und in der Bereitschaft vorhandene Erwartungen ernsthaft zu prüfen. Auf eine solche Kompetenz sind Menschen, Teams und Organisationen gleichermassen angewiesen. Pflegt ein System einseitig nur aktives Streben und zielorientiertes Handeln, ist auf die gegenwärtige Zukunft, …

Selbstorganisation

Selbstorganisation ist einer dieser schillernden Begriffe, die in unterschiedlichen Theorien als auch alltagssprachlich benutzt werden und damit leicht Mißverständnisse erzeugen. Untersucht man seine Verwendungsarten, stellt man fest, dass er beschreibend („So funktioniert unser Team“), erklärend („Weil wir selbstorganisiert sind, sind wir erfolgreich!“) als auch bewertend („Ohne Selbstorganisation kann heute kein Unternehmen mehr erfolgreich sein!“) eingesetzt …

Systeme und Kritik

Ein ganz wesentliches Mittel, das als besonders geeignet angesehen wird, um Bestehendes zu verbessern, ist Kritik. Hierbei ist ein Implikat enthalten, welches es zu hinterfragen gilt. Denn, aus der Fähigkeit etwas zu kritisieren, folgt überhaupt nicht, dass die Kritik die Verhältnisse auch verbessern kann. Um zu kritisieren, braucht es die Beobachtung, dass das kritisierte System …

Beratung und das Ausgeschlossene

Organisationsberatung kann (und muss) sehr gezielt das organisationale Gedächtnis nutzen, um Veränderungen zu ermöglichen. Wie geht das? Sie wird zum ‚Anwalt‘ des Vergessenen! Das heißt konkret: Das in Vergessenheit Geratene wieder zur Geltung zu bringen. Die Möglichkeiten zu benennen und zum Erscheinen zu bringen, die im aktuellen Zustand der Organisation ausgeschlossenen sind. Das, was in …

Kausalität

Die systemtheoretische Konzeption von Kausalität hat viel Verwirrung und Ablehnung erzeugt. Verständlich, ist es doch nicht so leicht nachzuvollziehen, dass Kausalität ein vom Beobachter abhängiges Phänomen sein soll. Hier kommt die naturwissenschaftlich Orientierung unserer Kultur ins Spiel deren Grundannahme darin liegt, dass die Welt (und nicht nur die Natur) nach kausalen Gesetzen organisiert ist. Dass …

Gedächtnis

Ohne Gedächtnis geht nichts, jedenfalls nicht für Systeme, die sich von einer Umwelt unterscheiden und diesen Unterschied aufrechterhalten wollen! Warum? Gedächtnis hat die wesentliche Funktion zu vergessen. Damit nicht so auffällt, dass das meiste vergessen wird, sorgt es auch dafür, dass es manches erinnert. Vergessen ist so wichtig, weil ein System auf diese Weise frei …

Mitteilung

Unter Mitteilung wird in diesem Zusammenhang einer der drei Aspekte – neben Information und Verstehen – von Kommunikation (im Anschluss an N. Luhmann) verstanden: Jemand muss etwas (=Information) sagen, er muss es aus dem Vielen, was gesagt werden könnte, ausgewählt haben (=Mitteilung) und es muss jemand geben, der darauf reagiert (=Verstehen). „Bitte erledigen Sie das …