Einfältig

Wer etwas beschreibt, beschreibt nie alles, sondern immer eine Auswahl. Welche Auswahl getroffen wird, spielt für die Form von Konflikten eine enorme Rolle. Oft werden Konflikte über Ziel- oder Interessensgegensätze erklärt. Mindestens genauso wichtig ist es, dass Konflikte darüber entstehen können, wie ein und dieselbe Realität unterschiedlich wahrgenommen und beschrieben wird. „So war es und …

Vielfältig

Konfliktsysteme tilgen Vielfalt – wenn man sie lässt. Es ist folglich von erheblicher Bedeutung, vielfältige und unterschiedliche Beschreibungen des Gleichen (!) zuzulassen und zu begrüßen, sofern ein Interesse besteht, Konflikte in ihrer Eskalationsdynamik zu unterbrechen. Vielfalt löst die Ordnung des Konflikts auf und ermöglicht über Unordnung, dass sich neue, andere, gemeinsame Strukturen bilden können. Um …

Spezifisch

Konfliktdynamiken entzünden sich oft an isolierten, spezifischen Widersprüchen. Kleinigkeiten, wenn man so will. „Ich würde gern das Fenster aufmachen!“, „Auf keinen Fall, da erkälte ich mich!“. Aus diesem Anlass heraus droht sich der Fokus zu weiten: „Fällt Ihnen eigentlich auf, dass Sie immer dagegen sind, wenn ich hier für mein Wohlbefinden sorgen möchte?“, „Ach, wenigstens …

Generalisiert

“Ich kann sagen, was ich will, es ist immer falsch!“ Fast jeder kennt diese Schwelle in Konfliktdynamiken, die – wenn sie überschritten ist – dazu führt, dass alles abgelehnt wird, was vom anderen kommt. Es wird nicht mehr nur einzelnen Behauptungen oder einzelnen Verhaltensweisen kritisch begegnet, sondern alles, was geschieht, dient der Verneinung. Nicht mehr …

Drohend

Drohungen spielen in Konflikten – vor allem aber nicht nur im fortgeschrittenen Zustand – eine große Rolle. Die Kommunikationsform „Drohung“, setzt darauf, in Zukunft den Konfliktpartner zur Unterwerfung oder Selbstaufgabe zu motivieren. Im Konflikt geht im Machtmodus der Glaube daran verloren, dass der jeweils andere sich durch Argumente zugänglich zeigt und verhandeln will. Das Konfliktsystem …

Verhandelnd

Der Modus ‚verhandelnd‘ behält – im Gegensatz zu ‚drohend‘ – die Interessen und Absichten im Konfliktgeschehen im Blick. Verhandlungen verzichten auf Zwang, der den Widerstand des Konfliktpartners brechen soll. Die Beendigung des „Neins“ in der Kommunikation soll durch Argumente erfolgen. Das setzt auf beiden Seiten des Konflikts die Bereitschaft voraus, auf sich einwirken zu lassen. …

Durchsetzend

Wer möchte sich in Konflikten nicht durchsetzen? Eben, kaum jemand! Deshalb eskalieren Konflikte so leicht – beide wollen gewinnen. Wenn gegensätzliche Kräfte – etwa Bizeps und Trizeps – sich gleichzeitig anspannen und durchsetzen wollen, führt das zum Krampf. Wenn soziale wie psychische Systeme auf „durchsetzen“ setzen, dann muss klar sein, dass ein Ende dieses Konfliktsystems …

Unentschieden

Unentschieden heißt, dass offen ist, ob sich im Konflikt eine Partei durchsetzt, ein Konsens gefunden wird oder ein Kompromiss gesucht wird. Sollen sich Konflikte mildern, braucht es die Wiedereinführung einer solchen Unentschiedenheit im Hinblick auf die Zielsetzung im Konflikt: Solange klar ist, wer der Feind ist, worin die Bedrohung besteht, was das Thema ist, wo …

Linear

Es gibt Personen, Partnerschaften, Beziehungen, Teams, Vereine und Organisationen, die sich kontinuierlich mit Schuldfragen beschäftigen. Im Leben geht immer etwas schief oder läuft jedenfalls anders als gewünscht. So gibt es auch immer die Möglichkeit, sich und anderen zu erklären, wie es zu dem – realen oder vermeintlichen – Schaden gekommen ist. Mit der Entscheidung, eine …

Zirkulär

Neben einer linearen Kausalität lassen sich Phänomene meist auch zirkulär erklären: Weil die Produktion immer mit dem Budget trickst, ist der Finanzbereich stark kontrollierend; weil der Finanzbereich so stark kontrolliert, bildet die Produktion Schattenbudgets. In der Organisationskommunikation werden allerdings auf dem anderen Erklärungspol nur endlose wechselseitige Schuldzuschreibungen gemacht. Zirkuläre Erklärungen können linear-kausale Konfliktstabilität unterbrechen. Wenn …