Du bist hier: Start

Vorsätze

Der wohl am meisten verbreitete Versuch sich zu verändern, benutzt die Willenskraft: Man nimmt sich etwas vor. Vorsätze können gelingen. Wenn sie scheitern, dann selten daran, dass man es zu wenig wollte, sondern aus unserer Sicht daran, dass es unbewusste Kräfte gibt, die gegen diesen Vorsatz gerichtet sind.

In einem solchen Fall macht es nicht wirklich Sinn, seine willentlichen Anstrengen zu verstärken. Es führt recht sicher zu neuerlichem Scheitern und damit zu einer Beeinträchtigung des Selbstwerts („Ich schaffe das nicht!“). Statt dessen ist es wichtig, sich mit den bislang nicht erkannten und wahrgenommenen inneren Gegenkräften zu befassen. Wer etwas nicht durchhält, hat dafür Gründe, die er nicht wahrnimmt oder denen er keine Bedeutung beimisst. Um dies zu ändern, braucht es so gut wie immer ein kompetentes Gegenüber, also Beratung.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.