Du bist hier: Start

Organisation und Entscheidung

Was bedeutet es, wenn Organisationen aus der Kommunikation von Entscheidungen bestehen? (dazu sehr empfehlenswert ist das Buch von Luhmann, „Organisation und Entscheidung“). Jede Entscheidung, die getroffen wird, hat in Organisationen drei Merkmale:

  • Sie schafft Voraussetzungen für andere Entscheidungen. Sie wird also zum Element das organisationalen Systems. (Nachdem der Vorstand entschieden hat, kann der Bereichsleiter weitere Entscheidungen treffen.)
  • Sie stellt Bezüge her zu anderen Entscheidungen oder unterbindet derartige Bezugnahmen. (Nachdem der Vorstand entschieden hat, muss der Bereichsleiter frühere Entscheidungen zurücknehmen und anders entscheiden.)
  • Sie legt der Zeit „Fesseln“ an, indem sie die Zukunft selektiv festlegt, weil sie der Gegenwart eine Richtung gibt. (Nachdem der Vorstand entschieden hat, kann der Bereichsleiter bestimmte Entscheidungen für die Zukunft nicht mehr treffen.)

Entscheidungen stehen also in Relation zu anderen Entscheidungen. Sie ermöglichen oder erschweren sich, sie machen sich wechselseitig das Leben schwer oder leicht, sie unterstützen oder behindern einander, sie versorgen sich mit Ressourcen oder entziehen sich diese. Sie sind nur im Zusammenhang mit anderen Entscheidungen verständlich und werden nur wirksam, wenn weitere Entscheidungen aus ihnen hervorgehen.