Du bist hier: Start

Vorgegebene & verdeckte Ziele

Es gibt Fälle, in denen ein Team in der Situation ist, dass sein Ziel nicht offen gemacht bzw. verschleiert wird. Dies kann mit persönlichen Motiven des Teamleiters zu tun haben, mit Sachverhalten, die aus rechtlichen oder taktischen Gründen intransparent gehalten werden (müssen) oder aber mit unbewussten, destruktiven Impulsen auf Seiten des Teamleiters (Ängste, Double-Bind-Kommunikation, soziopathische Muster). Die Kernkompetenz um eine solche Situation zu schaffen, besteht in kunstvollem Lügen. So tun als ob das Team etwas entscheiden könnte, wo doch schon längst entschieden ist aber alles noch gekonnt geheim gehalten wird, braucht durchaus eine Menge an persönlichen Fähigkeiten, vor allem aber die Hemmung des Selbstausdrucks (Pokerface! Lächeln!).

Im Team führt dies zu Verwirrung, zu Zerfallserscheinungen, zu Dauerkonflikten, hoher Personalfluktuation und ähnlichem. In der Regel ist eine solche Situation für kein Team über längere Zeit lebbar.