Du bist hier: Start

Rührung

Die Fähigkeit des Beraters sich berühren zu lassen und dem Klienten die eigene Rührung zu zeigen, ist zwar keine Technik im engeren Sinne (da sie nicht willentlich eingesetzt werden kann), dennoch ist sie, wenn es passiert, eine hoch wirksame Intervention. Für Klienten, deren Probleme ja sowieso häufig mit einem Mangel an früher Resonanz einhergehen, ist es eine oft sehr eindrückliche Erfahrung, wenn der Berater spontan auf sie mit „echten“ Gefühlen reagiert. „So etwas“ beim Berater auszulösen, ist dann ein Hinweis, dass man andere Menschen im Herzen erreichen kann. Damit können Gefühle von Wichtig-sein, von Gewollt-sein, von Nichts-tun-müssen, von engem Verbunden-sein einher gehen. Alles potentiell Erfahrungen, die auf alle Leitprozesse Einfluss nehmen und dort Umentscheidungen anregen können. Das unmittelbare Erleben gemeinsamen emotionalen Schwingens ermöglicht Vieles. Berater brauchen deshalb selbst ein weitgehend ungehindertes Resonanzvermögen, welches meist nur durch eigene, längere Selbsterfahrung möglich wird.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.