Du bist hier: Start

Systemtheoretische Grundlagen

Die Systemtheorie – in der Form von Niklas Luhmann – verändert sehr grundlegende Setzungen des Denkens. Damit werden fundamentale Weichen anders gestellt, als viele Jahrhunderte zuvor: Mehrwertige statt zweiwertige Logik, Differenz statt Einheit, Beobachter statt Objektivität, Funktion statt Wahrheit oder Moral, Kommunikation statt Vernunft, System statt Ding u.v.a.m..

Einige wesentliche Umstellungen bzw. Begründungen von denkerischen Grundbegriffen im Kontext von Veränderung finden sich hier im Umkreis dieses Begriffs. So kann man sich eine erstes Bild verschaffen, das Psyche, Team und Organisation doch sehr anders gedacht werden müssen, will man der Herausforderung, solche Systeme zu beraten, gerecht werden.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.