Du bist hier: Start

Richtige Entscheidungen

Man muss sich immer vor Augen halten: Richtige Entscheidungen zu suchen, heißt die Zukunft kennen zu wollen. Diese ist aber für jeden unbekannt. Je unsicherer die Zukunft (weil anders als die Vergangenheit) desto unsinniger wird es nach richtigen Entscheidungen zu suchen. Daher erscheint es sehr viel sinnvoller, statt dessen nach einer angemessenen Entscheidung zu suchen.

Angemessene Entscheidungen zeichnen sich dadurch aus, dass sie in die erwünschte Richtung führen und als tauglich angesehen werden, die Situation zu verbessern. Die Entscheidungslogik ist also eine inkrementelle: Nach der Entscheidung ist vor der Entscheidung. Statt einer – großen und richtigen – Entscheidung werden viele und angemessene getroffen. So kann nachgesteuert, verbessert, angepasst, verworfen, ergänzt und umgeleitet werden. Der Bedarf an Schuldigen für den Fall von „falschen“ Entscheidungen sinkt, da die Auswirkungen weniger groß und dramatisch sind.

Für Entscheidungen ist also der Gegenwartsbezug wichtiger, als die Berücksichtigung aller „Fakten“. Daher braucht es für gute Entscheidungen auch nicht nur Denkvermögen, sondern vor allem auch Wahrnehmungskraft und die Bereitschaft, sich und seine Entscheidungen zu ändern, wenn die Situation es erfordert.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.