Du bist hier: Start

Ressourcenknappheit

Organisationen verwalten knappe Ressourcen. Kosten müssen minimiert werden, das Budget soll eingehalten werden. Knappheit ist in gewisser Weise der Lebensraum von Organisationen, mehr einzunehmen als auszugeben ihre Überlebensbedingung. Das bedeutet für Teams, dass sie sehr selten aus dem Vollen schöpfen können, sondern mit weniger Budget, weniger Personal, weniger Platz, weniger Zeit, weniger XY auskommen müssen, als die Teammitglieder sich dies als Personen und aus fachlicher Sicht meist wünschen. Ressourcenknappheit ist für die Mitglieder-Umwelt des Teams demnach Stress. Es ist wie Kindergeburtstag mit 12 Kindern und 11 Stück Kuchen! Knappheit führt per se zu herausfordernden gruppendynamischen Situationen: Ängsten, Koalitionsbildungen, Abschottung, Verteidigung, Besitzwahrung, Pfründesicherung, Verteilungkämpfen, Neid, Eifersucht, Demotivation, Gier, Heimlichkeiten, Gewinner-/Verlierersituationen u.v.a.m..

Der Umgang mit dieser durch Knappheit stimulierten Stresswelt eines Teams muss als eine ganz wichtige Aufgabe der Selbststeuerung und Führung jedes Teams angesehen werden. Das kann selbstverständlich unter stabilen Bedingungen sehr im Hintergrund sein, aber die prinzipielle Herausforderung bleibt: Als Mitglied eines Teams braucht man hohe Frustrationskompetenz, damit man glücklich mit weniger als gewünscht zurechtkommt. Anderenfalls ist ein ständiges Leiden an der Organisation, ständiges Nölen über die Verhältnisse und ständiges Aufregen über die Ungerechtigkeiten der Firma die Alternative.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.