Du bist hier: Start

Präsenz

Präsenz ist gelebte Akzeptanz. Wer präsent ist, der ist mit allen Sinnen, allen Gefühlen, allen Gedanken im Hier und Jetzt beim Gegenüber. Unabgelenkt und offen. Wer präsent ist, ist aber nicht nur freundlich und achtsam, er ist ebenso klar und bestimmt. Ein derartiger „Zustand“ ist ein Wirkfaktor aller erfolgreichen Berater und deshalb unabdingbar. Sie sind an dieser Stelle in einer ähnlichen Pflicht wie etwa Musiker, Schauspieler oder Lehrer. Auch sie leben von ihrer Präsenz. Präsenz ist erlernbar. Sie braucht allerdings – wie Muskeln – einen grundlegenden Aufbau und permanente Übung. Wir halten es daher für wichtig, dass sich ein Berater ein Feld sucht, wo er über seine Tätigkeit hinaus Präsenz übt und pflegt. Wer in diesem Zustand einem Klienten Kontakt anbietet, wird, ohne ein Wort gesprochen zu haben, Signale senden, die das Dasein und das Sosein des Klienten bejahen und vermitteln. Es transportiert sich, dass im Zusammensein mit ihm nichts sein muss, nichts erwartet wird und nichts geleistet werden muss. Allein dies ist schon veränderungswirksam – jenseits von Techniken, Tools und Interventionen. Es ist immer wieder erstaunlich, wie viel Berater in Vorgehensweisen und Handlungskompetenz investieren und dabei die Entwicklung ihrer Präsenz eher vernachlässigen. Man darf sich allerdings entscheiden: „Machst Du eine Intervention oder bist Du eine?“



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.