Du bist hier: Start

Persönliche Fähigkeiten erkennen

Wer sieht, dass andere etwas tun, das sie glücklich macht, glaubt deshalb noch nicht, dass er selbst auch diese Fähigkeit hat. Das Gelingen bei anderen ist im Gegenteil für viele Menschen nur der Beweis, dass ihnen selbst etwas Wichtiges fehlt, um einem bestimmten Bedürfnis nachzugehen. „Ich freue mich immer sehr, wenn andere sich hervortun! Aber ich selbst habe einfach nicht wirklich etwas zu bieten!“. Der Glaube an die persönlichen Fähigkeiten, einem Bedürfnis nachzugehen, ist daher Bestandteil der Regulationskompetenz. Man kann jedoch an Selbstbildern festhalten, die es einem nahelegen passiv zu bleiben und zu hoffen, dass die Dinge sich von alleine regeln. Andere Menschen für die eigenen Belange verantwortlich zu machen, ist eine Art, wie eine solche Lücke in der Regulationskompetenz ungünstig geschlossen werden kann. Meist geht das nicht lange gut. Daher: Um seine Fähigkeit zu wissen, mit  einem Wunsch umgehen zu können, ist Teil der Regulationskompetenz!



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.