Du bist hier: Start

Auswahl neuer Mitglieder

Die Auswahl und die Entscheidung über neue Teammitglieder ist ein elementarer Prozess in Organisationen und für die jeweiligen Teams. Die Gestaltung dieses Vorgangs hat tatsächlich Auswirkungen auf alle Leitprozesse und wird von allen Leitprozessen beeinflusst. Es macht Unterschiede,

  • ob die Führungskraft allein oder mit dem Team zusammen auswählt,
  • ob die Führungskraft allein oder mit dem Team zusammen entscheidet,
  • wer, wann, aus welchem Grund ein Vetorecht hat,
  • ob Kompetenz des neuen Mitglieds oder (auch) die Passung zum bestehenden Team berücksichtigt wird,
  • ob Ablehnung oder Zustimmung „verobjektiviert“ werden muss (Assessment!) oder persönliche Begründungen ebenso legitim sind.

Es gibt bei all diesen Punkten kein richtig oder falsch. Sowohl die Führungs- bzw. Expertenentscheidung nach Auswahlverfahren als auch ein Recruting nach Einzelgesprächen mit allem aus dem Team und einem Gruppenentscheid können angemessen oder dysfunktional sein. Die Regelung über den Eintritt in ein Team muss daher zum Team passen, da sie das anschließende Zusammenarbeiten massiv erleichtern oder erschweren kann. Daher ist es per se kritisch zu betrachten, wenn in Organisationen Einstellungsverfahren vollkommen zentral und einheitlich geregelt werden. Viele Fehleinstellungen lassen sich allein damit erklären.