Du bist hier: Start

Leitprozess Zielbearbeitung

Das Bearbeiten von Zielen stellt jedes Team im Hinblick auf seine Problem- und Interessenslagen vor Entscheidungen. Die Zielbearbeitung ist daher einer der sechs Leitprozesse der Teamdynamik. Die Alternative, die zu bearbeiten ist, lautet: „Löst man Probleme oder bearbeitet man Interessen?“.

Jedes Problem in Organisationen ist mit konfliktären Interessen behaftet – und es gibt keine Interessengegensätze, die nicht durch bestimmte Problemlagen immer wieder neu entfacht werden. Dadurch muss jedes Team entscheiden, ob es sich darauf fokussiert, eine fachlich gute Lösung zu erarbeiten. Damit geht es gleichzeitig das Risiko ein, am Ende etwas zu haben, was so viele Interessen verletzt, dass es nicht gewollt wird oder nicht durchsetzbar ist. Alternativ kann es darauf setzen, alle ins Boot zu holen und nach sinnvollen Kompromissen zu suchen (z.B. mit anderen Teams), um dann festzustellen, dass dieser Kompromiss das Problem nicht löst, sondern ständig neu entzündet.

Der Umgang mit diesem Leitprozess generiert üblicherweise Konflikte, die oft Anlass für Beratung sind. Auch hier ist es entscheidend (!), dass der Berater beide Seiten der Paradoxie im Blick hat (siehe Praxisbeispiel).



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.