Du bist hier: Start

Kongruenz

Kongruenz (Stimmigkeit) entsteht dann, wenn unbewusste und bewusste Mitteilungen einander nicht deutlich widersprechen. Je weniger jemand von sich wissen will, desto deutlicher wird die Inkongruenz im Kontakt, im Selbstausdruck, im Verhalten und in den Reaktionen, die jemand bei anderen auslöst. Beraterseits wird also die Beobachtung, die Auswertung und die Rückspiegelung von mangelnder Kongruenz zu einem der wesentlichen Werkzeuge, um mit dem Klienten Bedeutung und Funktion dieser Unstimmigkeit herauszuarbeiten. Kongruenz ist zudem ein bedeutsames Element im Vertrauensaufbau zwischen Menschen und daher von großer Relevanz für die Beständigkeit von Beziehungen, für die gelingende Bearbeitung von Konflikten, für die Möglichkeiten, zu führen und sich führen zu lassen, und für den Umgang mit Komplexität in Organisationen. Jeder Mensch trifft daher für den Alltag weitreichende Entscheidungen, wenn er entscheidet, was er sich bewusst macht und was er unbewusst hält.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.