Du bist hier: Start

Klaus Grawe

Klaus Grawe, umstrittener Psychotherapieforscher, hat mit seinem Werk „Psychologische Psychotherapie“ einen äußerst inspirierenden und fundierten Ansatz vorgestellt, die Therapieschulenorientierung hinter sich zu lassen. Es war ihm ein Anliegen, zu versuchen, einen gedanklichen Rahmen vorzulegen, in dem die Erkenntnisse wie die Vorgehensweisen vieler Richtungen integrierbar sind. Diesem Anliegen fühlt sich auch unser Ansatz durch und durch verpflichtet. Zwar stimmen wir seinem Konzept an einigen entscheidenden Stellen nicht zu – z.B. in der metaphysichen Konstruktion der Psyche -, aber die Fülle seiner psychologischen Bezüge und Studien ist ein großer Fundus für weitere Überlegungen und Forschungen. Viel Übereinstimmung finden wir insbsondere bei den Überlegungen zu Bedürfnissen und deren zentralen Stellenwert in der Psychodynamik.

Wie schade, dass er in Mitten seiner Schaffenskraft früh verstorben ist.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.