Du bist hier: Start

Ignorieren

Der psychische Leitprozess Resonanz kann auf zwei Arten entgleisen und damit dysfunktional werden: Zuviel oder zuwenig Resonanz, also eine zu starke Reaktion auf einen Innenreiz oder ein Umweltereignis oder zu wenig oder keine Reaktion. Es gibt Menschen, die auf den Innenreiz Angst so stark reagieren, dass sie alles tun bzw. lassen, um diese Angst sofort zu mildern. Genauso gibt es aber auch Menschen, die auch dann keine Angst spüren, wenn sie real gefährdet sind und es höchst sinnvoll wäre, etwas zu tun oder zu lassen. Es gibt Menschen, die auf Kritik eines für sie wichtigen Menschen so stark reagieren, dass sie sich vollkommen aufgeben und unterwerfen. Und es gibt Menschen, die Kritik weder hören wollen, noch hören, sondern vollkommen an sich abperlen lassen und unerreichbar sind. Auch an diesem Punkt kann man sehen, dass seelische Kompetenz an der freien Wahl der Unterscheidung hängt und nicht durch richtig oder falsch definiert wird. Reagieren und Ignorieren ist beides wichtig. Man braucht Kompetenz für beides. Erst dadurch entsteht eine lebenstaugliche Bezogenheit zu den Aspekten der Umwelt, die zur eigenen Person passen („Mit anderen Bergsteigen macht mir Spass!“), man selbst kann sich mit seiner Person günstig auf die jeweilig nicht änderbare Umwelt einstellen („Ich werde schon was Neues nach der Kündigung finden!“) und man kann mit der „inneren Umwelt“, also mit den Aspekten der eigenen Person, die gerade nicht „im Spiel“ sind, angemessen umgehen, ohne sich unglücklich zu fühlen („Zeit für meinen Sport nehme ich mir am Wochenende wieder, und heute gehe ich aus vollem Herzen mit meiner Frau tanzen!“).



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.