Du bist hier: Start

Funktion von Beispielen

Einige Anmerkungen zu der Form von „Beispielen“ im Kontext von Beratungstheorie:

  • Beispiele sind Beispiele. Sie illustrieren einen Aspekt, sie sind dadurch verkürzt und verarmt.
  • Beispiele sind nicht beispielhaft oder beispielgebend. Das wird manchmal verwechselt. Sie verdeutlichen, sie regen an, sie sollen die Sicht der Leser erweitern, nicht verengen.
  • Beispiele zu Vorgängen, die der Leser nicht miterlebt hat, sind immer gewagt. Sie suggerieren, dass es so gewesen ist. Man hat als Leser ja selbst keine anderen, eigenen Aspekte des Vorgangs wahrgenommen.
  • Beispiele verzerren, da der Beispielgeber natürlich sein Beispiel im Kopf hat und dadurch sein Bild so formt, dass es dem Zweck des Beispielgebens dient.
  • Und – die Beispiele sind verfremdet, damit keiner oder viele der Kunden sich wiederfinden können.
  • Die Beispiele sollen ermutigen diese Form der Beschreibung von Teams selbst auszuprobieren.