Du bist hier: Start

Handeln ohne Nähewunsch

Wenn Menschen sich im Befriedigen von Nähe frustrieren, wirkt sich das mit gewisser Wahrscheinlichkeit in ihrem Handeln so aus: Sie suchen sich Tätigkeiten, die sie ohne andere Menschen ausüben können. Sie meiden es, Gespräche über persönliche Themen zu führen, eignen sich oberflächliche, manchmal jovial und unterhaltsam wirkende Kommunikationsstile an (Witze, Belanglosigkeiten, Monologisieren) oder werden im Gegenteil unfreundlich, abweisend, eigenbrötlerisch. Sie lösen Probleme so lange es geht allein, verleugnen körperliche Beschwerden, um nicht auf andere angewiesen zu sein, pflegen Kontakte über distanzschaffende Medien (Emails, Chats, Leserbriefe, Kommentarforen), bleiben in Kontakten unverbindlich, anonym, unerkannt oder stellen gemeinsame Aktivitäten in den Vordergrund (Sport, spezielle Hobbies und Interessen). Partnerschaften fehlen entweder ganz oder werden mit einem ähnlichen Partner gelebt, der neben ihnen ohne großen Austausch sein eigenes Leben lebt.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.