Du bist hier: Start

Erfolg und Vermeidung

Immer Erfolg haben müssen oder nie erfolgreich sein dürfen – beides ist ein recht sicherer Hinweis auf Vermeidung. Wer immer Erfolg haben muss („Der Zweite ist der erste Verlierer!“) gibt seine Freiheit zulasten eines äußeren Ereignisses auf, welches er nur begrenzt kontrollieren kann und das auf der Voraussetzung „Forever young“ beruht. Da Erfolgsstreben in unserer Kultur so positiv bewertet wird, fallen in Beratungsformaten wie Coaching, die sich an erfolgreiche Menschen wenden, solche Vermeidungsstrategien nicht so leicht als problematisch auf. Wer sich jedoch vom Erfolg abhängig macht, darf nie nachlassen und ist damit ständig unter Stress, hat also subtil und weniger subtil immer Angst. Das macht meist krank. Wer nie Erfolg haben darf, hat dafür auch Gründe: Angst vor Neid und Eifersucht, Angst andere zu kränken, Angst erfolgreicher zu sein als die Eltern, Angst vor Entdeckung der eigenen Inkompetenz, Angst etwas falsch zu machen – um hier nur die wichtigsten zu nennen. Hier geht es darum diese Ängste zu bearbeiten und nicht zu versuchen, den Menschen zum Erfolg zu verhelfen.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.