Du bist hier: Start

Einarbeitung

Ein Teilprozess des Inkludierens ist das, was man landläufig „Einarbeitung“ nennt. Will man die Spezifika eines Teams kennenlernen, lohnt es sich meist hinzuschauen, wie dieser Prozess gestaltet wird. Worin erfährt ein neues Teammitglied eine Einarbeitung? Oft ist es nur ein simple Einweisung in die fachlichen Prozesse. Bleibt es dabei, verlängert und erschwert dies die Etablierung einer funktionierenden Teamgrenze und es mindert die Leistungsfähigkeit des Teams.

Sinnvoll ist es, in der Anfangszeit eines neuen Teammitglieds sehr viel mehr Aspekte explizit einfließen zu lassen. Hier nur eine kleine Auswahl zur Anregung :

Was ist meine Aufgabe? Was sind die Erwartungen, die an mich gerichtet werden? Wer sind in und außerhalb des Teams die Akteure, deren Erwartungen besonders wichtig sind? Wen darf man enttäuschen und wen nicht? Wie wird hier gearbeitet? Welche Fehler werden verziehen und welche überhaupt nicht? Was sind die expliziten und impliziten Regeln des Zusammenseins und -arbeitens? Wer versteht sich mit wem und auch nicht? Warum und wieso? Was sind wichtige Ereignisse in der Geschichte des Teams, die man als Neuer wissen muss? Wodurch wird man hier als kompetent angesehen? Welche informelle Hierarchie gibt es im Team? Wen kann und darf man fragen, wenn man nicht mehr weiter weiß? Wodurch würde man zum Verräter des Teams werden? Wie wird gefeiert?

Je expliziter darüber kommuniziert wird, desto schneller kann jemand im Team Fuss fassen. Dann können alle im Team dysfunktionale Unsicherheiten schneller abbauen und sich abgestimmt der Zielerreichung widmen.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.