Du bist hier: Start

Eberhard Stahl

Eberhard Stahl hat mit seinem Buch „Dynamik in Gruppen“ eine der besten Zusammenfassungen geschrieben, die man im Kontext ‚Arbeiten mit Gruppen‘ finden kann. Wer sich eine Grundlage für Teamentwicklungen und für die Reflexion von Gruppenprozessen verschaffen will, ist bei diesem Autor in guten Händen. Wir heben dies an der Stelle so hervor, weil pragmatische Bücher, die theoretisch fundiert sind, besonders kostbar sind.

Seine Strukturierungen lassen sich sehr oft mit den von uns konzipierten Leitprozessen verknüpfen. Deutlich anders sehen wir allerdings die Rolle der „Zeit“ für Gruppen. Prozessstrukturen über Phasenverläufe abzubilden (wie bei der von Stahl bemühten Teamuhr) halten wir für theoretisch nicht haltbar. Weder lassen sich die Phasen klar voneinander abgrenzen und laufen nacheinander ab, noch kommen sie in ihren Beschreibungsmöglichkeiten mit der in vielen Teams hohen Fluktuation zurecht. Wir gehen daher von der Gleichzeitigkeit aller Leitprozesse aus und begreifen zeitliche Entwicklungen als oszillierende Bewegungen zu Polaritäten (etwa Beteiligung aller versus Autonomie einzelner).