Du bist hier: Start

Analyse von Ersatzgefühlen

Ersatzgefühle haben die Funktion, einen anderen Impuls, ein anderes Gefühl aus der Selbstwahrnehmung fernzuhalten. Ob ein Gefühl eine solche Funktion hat, lässt sich als Berater anhand einiger Fragen überprüfen: Habe ich dieses Gefühl oder die Verhaltensweise beim Klienten schon öfter erlebt? (Je öfter, desto wahrscheinlicher ein Ersatzgefühl). Erscheint mir das Gefühl oder die Verhaltensweise situationsangepasst? (Je weniger, desto wahrscheinlicher ein Ersatzgefühl). Berichtet der Coachee häufiger von dem gleichen Gefühl, der gleichen Verhaltensweise? (Je mehr,  desto wahrscheinlicher ein Ersatzgefühl). Führt dieses Gefühl oder diese Verhaltensweise zu einer Problemlösung? (Je weniger, desto wahrscheinlicher ein Ersatzgefühl). Hat dieses Gefühl eine appellativen Charakter? (Je mehr,  desto wahrscheinlicher ein Ersatzgefühl). Erlebe ich den Klienten erwachsen, wenn er von der Situation berichtet oder sich in dieser zeigt? (Je weniger, desto wahrscheinlicher ein Ersatzgefühl).



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.