Du bist hier: Start

Kurt Lewin

Kurt Lewin, in Polen geboren und 1947 in Amerika gestorben, ist der vielleicht bedeutendste Sozialpsychologe des letzten Jahrhunderts. Die Bandbreite seiner Kenntnisse – Gestaltpsychologie, Tiefenpsychologie, experimentelle Psychologie – gab ihm das Fundament sowohl gruppendynamisches Forschungssettings zu entwickeln als auch typische Muster von Veränderungsprozessen (auftauen, bewegen, einfrieren) zu konzeptualisieren. Viele andere Forschungsdesigns und Führungstheorien wurden durch seine sozialwissenschaftliche Feldtheorie inspiriert.

Besonders faszinierend ist jedoch, wie früh er begonnen hat

  • prozessurale Denkformen zu entwickeln (Genese),
  • dynamische, d.h an Kräften orientierte Konzepte in der Psychologie zu nutzen,
  • sich mit dem Phänomen zu befassen, wie aus und durch Bewegung Stabilität entsteht (Topologie) und
  • die Beobachterabhängigkeit jeder Erkenntnis ernst zu nehmen.

Schade, dass so viele seiner Schriften schwer zugänglich sind (Die begonnene Werksausgabe wird nicht fortgesetzt!). Jedoch ganz neu hier: K. Antons/M. Stützle-Hebel (Hrsg.): Feldkräfte im Hier und Jetzt. Heidelberg 2015.