Du bist hier: Start

Komplexität

‚Komplexität ist der Lösung all der Probleme, die mehr als eine Lösung haben‘ (Dirk Baecker).

Dies ist für Beratung aus unserer Sicht die wichtigste Definition von Komplexität. Weißt sie doch darauf hin, dass Komplexität nicht rezeptfähig ist. D.h. bedeutet:

  • für komplexe Situationen kann es keine allgemeinen Anweisungen zum Vorgehen geben,
  • es macht keinen Sinn nach der einen Wahrheit zu suchen,
  • jede Lösung wird einen nachteiligen Aspekt generieren, nämlich den, den eine andere Lösung besser bearbeitet hätte.

Komplexität entsteht dort, wo ein System intern so vernetzt ist, dass nirgendwo im System ein Überblick bzw. eine Gesamtkenntnis seiner selbst mehr möglich ist. Niemand weiß, wer er ist, kein Team kennt alles, was die Teammitglieder wahrnehmen, kein Konflikt kommuniziert alles, was zu klären wäre, und keine Organisation weiß, welche Entscheidungen gerade zeitgleich gefällt werden. Damit kann kein komplexes System sich vollständig selbst kalkulieren und steuern, dafür gewinnt es die Fähigkeit auf eine komplexe Umwelt variantenreicher zu reagieren. Zugleich produziert es Selbstüberraschungsfähigkeiten, d.h. es ermöglicht sich selbst zu lernen.

Abstrakter formuliert: Komplexität entsteht dadurch, dass die Welt unbestimmt ist, vieles immer auch anders sein könnte und ständig Entscheidungen nötig sind, um auf die Umwelt zu antworten.