Du bist hier: Start

Intrigen

Intrigen sind im Hinblick auf die Leitunterscheidung ‚Zielbearbeitung‘  Aktivitäten von einzelnen Mitgliedern oder Teilen eines Teams, die andern Akteure oder Vertreter von unliebsamen Problemlösungsvarianten in Mißkredit zu bringen suchen. Sie sind im Felde der Interessenorientierung ein effektives und deshalb viel genutztes Mittel, um Ziele zu verfolgen. Organisationen werden häufig einseitig als Problemlösungskonstrukte angesehen  Es gilt jedoch immer mitzusehen, dass Lösungen mit Akteuren oder Teams verbunden werden und diese zwangsläufig in Versuchung sind „mit allen Mitteln“ zu agieren. Daher braucht es in Organisationen immer auch die Kompetenz „intelligent“ Lösungen und Interessen zu vertreten als auch auf Intrigen intelligent zu reagieren.

Interessanterweise stehen Intrigen in keinem besonders guten Ruf, obwohl sie so häufig benutzt werden. Lässt man moralische Bewertungen außen vor, haben Intrigen das Potential Beziehungen nachhaltig auf Mißtrauen „zu stellen“. Chronifiziertes Mißtrauen verbraucht jedoch viel Resourcen an Zeit, Beziehungskapital, Koalitionsbildungen und Hinterbühnenaktivitäten. Dies ist für Organisationen häufig dysfunktional. Teams wie Führungskräfte tun demnach gut daran, zu reflektieren, welche Mittel der Interessenvertretung aktiv genutzt werden und welche reaktiv kunstvoll beantwortet werden.