Du bist hier: Start

Hochleistungsteams

Die Suche nach den Faktoren, die ein Hochleistungsteam ausmachen, füllt ganze Bibliotheken. Die Untersuchungen und Studien kommen zu gänzlich unterschiedlichen – mehr noch – kontroversen Ergebnissen. Dieser Forschungsbefund passt zu den Schlussfolgerungen, die sich aus dem hier dargestellten Denken in Leitprozessen ergeben. Da es keine richtigen, sondern nur zur Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des Teams passenden Entscheidungen gibt, nimmt es nicht wunder, dass die Forschung keine Regeln findet, die Rezepte, Faktoren und Zusammenhänge des „Best Practice“ abwerfen.

Hochleistung ist eine Folge von besonders gelingender Resonanz eines Teams auf alle inneren und äußeren Umweltbedingungen. Und hierbei sind dann weder Diversity noch Homogenität, weder Einzelexpertise noch Gruppenarbeit, weder klare Führung durch Einzelne noch Teamentscheid, weder Konsens noch Konfliktkompetenz, weder Vertrauen noch Nebeneinander im Team per se ein Vor- oder Nachteil. Führungskräfte wie Teamentwickler sind immer in Gefahr, einmal Erprobtes und Bewährtes zu wiederholen. Je normierter das Bild davon ist wie ein Team zu sein hat, desto stärker reduziert es die eigentlich nötige Aufmerksamkeit auf die Begrenzungen durch vergangenheitsgebundene Muster, auf die Erfordernisse des gegenwärtigen Moments und auf die jeweiligen Möglichkeitsräumen der künftigen Gegenwart.