Du bist hier: Start

Ausnahmen und Hierarchie

Eine der wichtigsten Leistungen, die hierarchische Funktionen in Organisation haben (können), ist es Ausnahmen zu genehmigen. Wenn die jeweilige Hierarchie eine Regel situativ außer Kraft setzt, beeinträchtigt das (meistens) die Regel nicht. Gleichzeitig besteht (meistens) ausreichend Einfluss, um den Verzicht auf das regelgerechte Verhalten zu bewirken. In Organisationen ohne oder mit wenig Hierarchie führt das entweder zur Überlastung der existierenden hierarchischen Stellen (Alle rennen zum Inhaber!) oder es braucht Ersatzformen (informelle Führer, Ratsversammlungen, Krisengremien, Sondervollmachten etc.).

Egal wie – eine Organisation braucht eine Funktion, die es ermöglicht über Ausnahmen zu entscheiden, so dass nur die Situation betroffen ist und nicht vorschnell Präzedenzfälle geschaffen werden, die zu Dauerstreitigkeiten über die Gültigkeit der Regelung führen.