Du bist hier: Start

Art der Diagnose

Diagnostizieren operiert mit Unterscheidungen. Daher kommt der Frage, wie diese Unterscheidungen zustande kommen, welche benutzt werden und nicht zuletzt wie sie benutzt werden, viel Bedeutung zu. Es macht einen Unterschied, ob man in gesund/krank denkt oder in hilfreich/schädlich, ob man einen Fragebogen benutzt oder selbst Fragen stellt, ob man beim Beobachten des Klienten denkt, fühlt, spürt, wahrnimmt oder alles zusammen. Auch die Frage, welchen Phänomenen man mit seinen Beobachtungen gewahr wird und welche seiner Beobachtungen man explizit oder implizit verarbeitet und kommuniziert, muss beachtet werden.
Ein für unsere Theorie leitender Unterschied ist der zwischen einer Diagnose, die sich auf den Prozess fokussiert versus einer, die versucht eine Struktur zu benennen.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.